• Die wollen doch nur spielen, so oder so ähnlich könnte man die Airplane Boys aus Toronto/Kanada beschreiben.
    Und genau das gefällt auf dem neuen Track "Still Young" der mit Lässigkeit, entspannten Flows und leichter Autotune-Attitude glänzt. Also wirklich nur spielen!



  • Nice & smoother "We Could Be Kings" - Remix von Olebjórn den die Band Far Away From Fuji auf ihrer Bandpage zum kostenlosen Download anbietet.
    Den Download bekommt ihr HIER.


  • Ziemlich großartige Musik von den Philippinen, die mich gestern überkam. Sound im Chill-Modus, nett anzusehendes Video - Sound of Friday !


  • So, nachdem die Tränen von Jogis Jungs sicherlich wieder getrocknet sind gehts weiter mit erfreulichen Dingen aus der Welt: Wie z.B. ein wunderbares Cover des schwedischen Goldkehlchens Lykke Li. Die covert den Fleetwood Mac Song "Silver Springs" in typischer Lykke-Art und versprüht dann schon eher Freudetränen. Kopf hoch !


  • Nach den beiden überaus erfolgreichen Mixtapes biegt der Panda-Mann jetzt auf die Gerade zum ersten Album "Raop", das am 06. Juli erscheint, ein. Ob alles so Easy (Hype-Track des Herren) funktioniert wie bisher ist abzuwarten, die erste Singleauskopplung "Du" wird die Begeisterung jedenfalls weiter schürren. Und wir lassen das Feuer weiter brennen! Alles richtig gemacht, Carlo!


  • Der Vollständigkeit halber gibt es nach der Preview gestern, heute das ganze 8min Video zur neuen Lana Del Rey Single "National Anthem". Hier wird großes Kino zelebriert, man kann definitiv gefallen dran finden.


  • Großartige neue Single inkl. Video der 5 aus Toronto stammenden Jungs von Bravestation die am 10. Juli ihr Debut-Album "Giants & Dreamers" veröffentlichen.


  • Echt ein verdammtes Mysterium die Kollabo zwischen Lana Del Ray und Asap Rocky, die Eine wurde gehypt und ist fast schon wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwunden, der Andere wird momentan ganz groß gefeiert.
    Da hat noch niemand den Track/Video in voller Länge gehört, da zerreißt sich die Hype-Gemeinde schon die Mäuler um ein mögliches Traum-Kollabo-Päarchen.
    Vorab gibts nun also das lang erwartete Preview. Lana nimmt die Rolle der Jacky O. ein, Asap dagegen die des jungen John F. Kennedy. Wenigstens herrscht schon einmal geschichtsträchtiges Kino!


  • Wie alt die 5 Boys der UK Indie-Dance Band Coastal Cities wirklich sind kann man nur am bubihaften Erscheinungsbild erahnen, der Sound ist allerdings dann doch aus dem Alter der Pickel und Stimmbrüche hinaus. Hat für mich einen Touch 80´s Pop, der gut ins Ohr geht und das ein oder andere Bein zucken werden lässt.

    Die brandneue EP der aus Wycombe (äußerer Bezir Londonds) stammenden Band könn ihr euch auf Ihrer Bandpage anhören.


  • Wochenlange Abgeschiedenheit auf einer Hütte in den Wäldern Norwegens, in einer verlassenen Schule arrangiert und in einer alten Kirche aufgenommen - so lautet die Entstehungsgeschichte der neuen EP "We Hunt" des Liverpooler Trios All We Are.
    Einen ersten (kostenlosen) Vorgeschmack auf das Kommende gibt es in Form des hymnenhaften "Card House", dass von den ersten Sekunden an einen fesselt und nicht mehr loslässt.Großartiger Song!

    Das Ganze könnt ihr euch HIER ganz Schwaben-like kostenlos downloaden.


  • Und weiter gehts in der Monday - Serie (gut heute gibts die eben erst am Dienstag) der Jungs aus Los Angeles/Kalifornien die uns jeden Montag aufs neue einen neuen Song präsentieren der dann auch zum kostenlosen Download bereit steht.
    Auch "Lemonade" dürfte wohl wieder an jedes Sommerabend-Lagerfeuer dieser Erde passen.

    Den Soundtrack zu euerem nächsten Lagerfeuer, zumindest ein Teil, könnt ihr HIER kostenlos downloaden.


  • Hat mich dann doch irgendwie sofort an die M.I.A erinnert (nicht nur optisch), was an sich ja nicht das schlechteste ist mit dem man in Verbindung gebracht werden möchte.


  • Frisch verbrannt zurück vom diesjährigen Southside-Festival (bei 30C wirds warm und heiß vor den Bühnen) gibts nun endlich auch wieder neuen Stuff auf dieser Seite.
    Eine Band die mich auf dem Southside wirklich  mit ihren Live-Qualitäten und Instrumentenvielfalt umgehauen hat war Beirut (leider nur ein Teil gesehen), die jetzt ihr neues Video zum wunderschönen "The Rip Tide" veröffentlichten.

  • Mit Album Nummer 2 kommt die große Hürde: Wird man den Erwartungen nach dem ersten Werk gerecht? Trifft man noch die Zeit mit dem neuen Longplayer? Sind womöglich die Fans abgewandert? Will mich überhaupt noch jemand hören bzw. meinen Sound?
    Das hübsche Köpfchen der Philipa Brown alias Ladyhawke dürfte vor Veröffentlichung ihres zweiten Albums mit dem Namen "Anxiety" das ein oder andere Mal voll mit solchen Fragen gewesen sein. Zumal zwischen Erstling und Aufnahme der Arbeit für den zweiten Longplayer eine ausgiebige Pause eingelegt wurde.
    Eine Pause von 1 1/2 Jahre scheint der Dame gut getan zu haben, haut Sie doch mit "Anxiety" ein fauchendes Album voller Electro-Garagen-Poprock der mit dem gewissen Glam bestückt so einiges kann, nur nicht in der Masse unterzugehen.
    Einzelne Songs hervorzustellen wäre falsch, funktionieren die 10 Tracks wunderbar im Verbund. Wenn man einen Song wirklich als Rädelsführer des Albums hervorheben müsste, dann wäre dieser das wunderbar daherkommende Stück "Sunday Drive".
    Die Mixtur aus E-Gitarren-Sound und Synthie-Beats macht "Anxiety" eine Spur härter als seinen Vorgänger und zeigt die Qualität der Ms. Brown die alles kann, nur nicht still stehen.
    Definitiv einer der verheißungsvollsten Geheimtipps der bisherigen Veröffentlichungen des Jahres.


  • Gut die Holländer sind wohl schon aus der Fussball-EM in Polen/Ukraine zurück und kommen alle noch rechtzeitig in den Urlaub.
    Die holländischen Macher der HipHop-Dokumentation "Big Fun In The Big Town" haben uns mit ihrem Filmchen über den HipHop im Jahre 1986 in New York dann doch was langlebigeres dagelassen, ganz anders wie ihre Landsleute aus dem Oranje-Team.
    Die DVD gibt es seit kurzem im Handel.



    Und hier gibts noch en sattes Mixtape mit ausschließlichen Oldschool-Joints zum kostenlosen Download.



  • Radical Face denn wohl so jeder, bewusst oder unbewusst, aus den Nikon TV-Spots kennt veröffentlichte die Tage seine neue Single "We´re On Our Way" .


  • Gestern brandneu rausgekommen, per Windows Movie Maker visuell "in Szene" gesetzt und bisher nur als Demo für baldig neu herauskommendes Material veröffentlicht - macht Appetit!


  • Wer vielleicht schon immer mal das Schnipperle von Hollywood-Größe Shia LeBeouf bestaunen wollte, ist mit dem neuen Video zur Sigur Rós Single "Fjögur Píanó" bestens beraten.
    Ansonsten wieder ein wunderbar inszeniertes Video und ein klangvolles Stück musikalischer Kunst.


  • Was Kanye West schon erfolgreich mit seinen Good Friday - Projekt/Tracks (jeden Freitag wurde ein neuer Track releaste) an den Start brachte, wollen ihm nun die drei Jungs von Radical Something gleichtun. Gut bei den Herren aus Los Angeles ist der Montag nun der neue Freitag, die Aktion ist aber die Gleiche. Will heißen, jeden Montag wird nun ab sofort ein neuer Track rausgehauen den es zum kostenlosen Download gibt.
    Den Anfang macht "All These Times" das sich mit einem herrlichen Summervibe umgibt.


  • Sooooooo nach dem erstem kleinen Happen in Form eines Album-Teasers kommt nun die brandneue Single inkl. Video des Wahl-Berliners und Stuttgart Finest, Max Herre.
    Nun ist also die lang erwartende Rückkehr zum "echten" HipHop endlich vollbracht und die Rückkehr, sie ist hektisch. Der Beat ist ein ziemliches Brett geworden, die Reime von Max preschen Hektisch aber punktgenaunach vorne und die Hook von Antonino wird verzerrt geschriene - ist definitiv der richtige Weg und macht hungrig auf den Longplayer.

    Mehr Videos zu Max findet ihr bei den gutaussehenden Kollegen von tape.tv (geht direkt en Dank für das Video raus).


  • Das die ein oder andere Band ziemlich innovativ ist was die Veröffentlichung ihrer Singles bzw. Alben angeht ist sicherlich kein Geheimnis.
    Die aus Vancouver stammenden Mitglieder von The Railway Club lassen zur Veröffentlichung ihrer neuen Single "Broken Strings" am 09. Juli die gute alte Kassette wieder auferleben. So gibt es zum Release eine streng limitierte Special Edition die auf Tape verkauft wird.
    Ist ne Top Idee und deshalb Daumen hoch ! (btw er von euch hat überhaupt noch en Kassettendeck?)


  • Nach so nem hochgradigen und heißen Wochenende bedarfs erstmal einer (musikalischen) Abkühlung. Die Newcomer von Poolside aus Los Angeles erfrischen uns mit ihrer Single "Slow Down" die sich wunderbar für einen lazy day am Pool eignet (passendes Video gibts schonmal).

    Den wunderbar erfrischend flauschigen Sommer-Sound könnt ihr euch HIER kostenlos nach hause holen.


  • Ein Träumchen, also die beiden vom Surf-Pop Duo aus Los Angeles die mit "Only Place" ihre neue Single präsentieren und die Indie-Gemeinde wieder straight ins Herz treffen. Peitscht nach vorne, ist melodisch und grundauf sympathisch.


  • Als Deutschrap-Jung der alten Schule komm ich nicht herum euch die neue Single von Amewu vorzustellen. Geistreiche Raps mit gutem, sympathischen Flow - heutzutage selten anzufindenden Attribute in der heutigen HipHop-Landschaft Deutschland. Das ganze erinnert mich die ganze Zeit ein wenig an einen meiner Jugendhelden, dem guten Samy Deluxe. UND das ist schon mal en Qualitätssiegel!



  • Gestern erreichte mich die Mail der 5 Jungs aus Hamilton/Ontario die mit Freude ihre erste Single "Tulips" präsentieren und mit feinem Indie-Rock gepaart mit einem Schuss Synthesizer aufwarten.


  • Gestern erschien mit "Synthetica" das fünfte Studioalbum der 4 köpfigen kanadischen Indie-Rockband Metric.
    Die neue Single "Youth With Youth"spiegelt das Post-Punk-Revival gepaart mit multiplen Synthies der Band wieder.


  • Das Dubliner Produzentduo nimmt die New Yorker Electronica-Singering ShadowBox in die Mangel und verpasst dem ganzen einen groovigen Housebeat der dem melancholischen Gesang wunderbar zu Gesicht steht.
    Rettet momentan meinen Lernalltag ungemein, also absolut therapeutische Fähigkeiten.


  • all images (c) nirrimi firebrace for billabong 

  • Das neue Video der amerikanischen Folk-Band ist zwar schon ein paar Tage alt, der neue Track "Overcome With Light" kann jedoch nach wie vor Herzen entzücken.
    Ihre neue Scheibe "The Clearing" ,welche im März diesen Jahres erschien, sei hier nochmal für diejenigen mit feinem Geschmack ans Herz gelegt.


  • Exclusiv für den britischen NME gibts es vorab den Track "I´ll Be Alright" aus dem neuen Album "Gossamer" der 5 Jungs, welches am 23. Juli erscheint.
    Dürfte, gemessen am herausragenden Debutalbum "Manners" von 2009, ein ziemlich feines Stückchen werden, die erste Kostprobe besteht definitiv den Check des guten Geschmacks.


  • Neues Video des Londoner Dreigestirns, gedreht im französischen Marley Le Roi, den Wäldern in denen die französischen Präsidenten und Landherren vor langer Zeit der Jagd nachgingen.
    Das ganze wurde wunderbar von Arthur Castillon & Fabien Pochez in Szene gesetzt.


  • Ihr wolltet schon immer mal groß in einem Musik-Video mitwirken, eure Fratze in die Kamera halten und die Rampensau imitieren?
    Gut die Oscarprämierte Rolle wirds dann sicherlich nicht werden, eine nette Idee der Londoner Indie-Band
    My Tiger My Timing ist es allemal: Ihre Fans werden aufgerufen sich beim performen des Songs zu fimen oder das ganze passend zu visualisieren.
    Egal was ihr filmt, wichtig ist das eines der folgenden Themen beachtet werde:
     Gold, Gewinnen & Verlieren, Glücksspiel, Glaube
    Das Ganze kann dann bis spätestens 18. Juni auf mytigermytiming@gmail.com eingereicht werden.

    "The Gold Rush" erscheint am 25. Juni, das Debutalbum "Celeste" wird am 02. Juli nachgereicht. 


  • Noch ein kleiner Nachtrag zum wunderbaren exklusiven Marina and the Diamonds Gig im Hamburger
    Uebel & Gefährlich vergangenen Dienstag.
    In entspannter Atmosphäre, in der sich auch 3 YOU ! ME ! DANCE - Gewinnspiel-Gewinner tummelten, präsentierte die in Wales geborene Marina ihr neues Album, vergaß jedoch auch die gefeierten Songs aus ihrem Debutalbum nicht.
    Wer dem Abend nicht beiwohnen konnte, egal ob vor Ort oder per Livestream im Netz, kann das nun gemütlich von zu hause aus nachholen.


  • Sexy Indie-Frauenpower aus Los Angeles die mit "Forever" ihre neue Single vorstellen und hellauf begeistern können (nicht nur optisch).


  • Das lang erwartende neue Album der britischen Band Muse "2nd Law" erscheint am 14. September.
    Im Zuge der im Oktober startenden Europa-Tour sind auch 2 Aufenthalte in Deutschland angesetzt:

    12.11.     München - Olympiahalle
    15.12      Hamburg - O2 World
    (Der VVK startet am 14. Juni ab 11Uhr)


  • Newcastles Finest sind zurück !
    Gott sei Dank werden sicherlich die meisten von euch sagen und ich springe auf den Wagen mit auf.
    Definitiv viel zu lange haben wir auf neues Material von Paul Smith und seine Jungs gewartet, besser ganze 3 Jahre sind seit dem letzten Longplayer "Quick The Heart" vergangen.
    Die aktuelle Single "Write This Down" macht den Auftakt zu neuem Material der 5 das im neuen Album "The National Health", welches am 08. Juni erscheint, seinen Höhepunkt erreicht.



  • Informationen zu Slow Magic zu bekommen ist quasi so schwer wie auf Festival-Dixies im Sommer sein großes Geschäft zu verrichten ; es geht einfach nicht!
    Somit also geheimnis umhüllter Dreamwave-Pop der verdammt viel Potential vermuten lässt und auf dem diesjährigen Dockville-Festival in Hamburg zu bestaunen ist.


  • Tom Krell aka How To Dress Well lässt uns mit seinem neuen Mixtape "Life Yourself" Anteil an seinem weitläufigen musikalischen Kosmos haben. Von straighten HipHop Beats über Dream-Pop/Elektro bis hin zu leichten Deep House Sounds beinhalten die 43min ein wunderbar breites Spektrum.


  • Super sweetes Video zu "Grown Up", der neuen Single des momentan gefeierten Detroiter Rapper Danny Brown. 


  • Feine neue Dream-Pop / Chillwave (darf man das Wort überhaupt noch in den Mund nehmen) Nummer der 5 aus Vancouver von Young Galaxy.


  • Die neue mögliche schwedische Indie-Pop Sensation nennt sich Noonoe Bao und veröffentlichte die Tage ihr erstes Video zur Single "Do You Still Care?".
    Bleibt abzuwarten ob ihnen die Pop-Götter wohlgesonnen sind, "Do You Still Care" kann allerdings für den Anfang überzeugen.


  • Mit UV-Malerei zum neuen Album !
    Endlich neues Material der dänischen Synthesizer-Rock-Band Turboweekend die kurz vor der Veröffentlichung ihres neuen Albums stehen und mit "On my Side" einen absolut tanzflächentauglichen Song raushauen.


  • Schön das du wieder da bist, wir haben uns schon lang nicht mehr gesehn.

    So oder so ähnlich könnte man Stuttgarts Lieblingskind, den Exil-Berliner Max Herre begrüßen.

    Ganz exklusiv:  Die Jungs und Mädels von tape.tv haben mir lieb wie sie sind,den Trailer zum neuen Album zukommen lassen.

    Meine Vorfreude auf das neue Material ist unermesslich riesig, handelt es sich doch bei "Hallo Welt" wieder um ein rechtsmäßiges, straightes "HipHop"-Album und nicht wie die Plörre des vor 3 Jahren veröffentlichten Singer-/Songwriter - Ding (das ich so nebenbei leider misslungen fand).
    Das ganze soll uns dann noch in diesem Sommer beglücken, Max kann man sich zudem bei den HipHop-Open in Stuttgart live mit neuem Shit betrachten.

UA-20241009-3