• Es gibt die Momente in denen man nen Song hört und ohne größeres Nachdenken das Ding derbe feiert. So mal wieder bei mir geschehen bei der Detroiter Rapperin Dej Loaf. Auf ihrem Track "Try Me" mischt sich zu melodischem Instrumental ihr Mix aus Gesang und Rap. Das Ganze in einer solch eingängigen Art dass man automatisch dran hängen bleibt. Der Remix wird von Wiz Khalifa gefeatured und steht zum kostenlosen Download bereit.

  • Stussy und Soulection haben sich zusammen getan und eine ziemlich derbe Compilation rausgehauen. Beweis dafür nötig? Die Zusammenstellung beinhaltet Beiträge von solchen genialen Beat-Machern wie Ta-ku, IAMNOBODI, Sango, Mr. Carmack und vielen mehr. Die Zukunft dürfte also in den folgenden Tracks stattfinden. Ihr könnt euch das Spektakel kostenlos downloaden und eure Playlists bestücken.


  • Nach dem Erfolg seines Zweitlingswerks "Post Tropical" das schon Anfang des Jahres veröffentlicht wurde, beschenkt uns der symphatische Herr aus Dublin/Irland mit einem brandneuen Track. "When I Leave" verbindet wunderbar den Soul und mit einem Geflecht aus Beats und umhüllt den Hörer sofort mit einer kuschligen Wärme. Das Ganze erinnert ein wenig an den Sound von Chet Faker und obendrauf gibt es den Track zum kostenlosen Download - einfach machen!

    Wer James Vincent McMorrow zudem mal live bestaunen möchte, der kann das ab Oktober jetzt tun. Folgende Dates sind bisher auf seiner Deutschland-Tour bestätigt:

    07.10.14 Hamburg - Kampnagel 
    09.10.14 Berlin - Huxleys 
    11.10.14 Köln - Gloria 
    16.10.14 München - Theaterfabrik


  • Der aus Brisbane/Australien stammende Produzent Tabrill steht kurz vor dem Releases seiner zweiten EP, die auf Ende des Jahres angesagt ist. Als Vorreiter gibt es den Track "Cold Pill" bei dem er sich Hilfe von Sänger Dom Buckland holte. Macht hungrig auf mehr!

  • Großartiger Typ, riesen Fan und nices neues Video - Chet Faker mit dem Video zur Single "Gold" und der Antwort wie Rollschuhe optimal genutzt werden sollten. Senkrechtstarter des Jahres 2014!

  • Viel an Informationen findet man nicht über den aus Melbourne/Australien stammenden Sänger Hopium. Sein Track "Dreamers" bei dem ihm die Sängerin Phoebe Lou zur Seite steht ist da um einiges offener: euphorischer, melodiöser Electro-Pop mit Beat-Anleihen. Brett!

  • Wenn der Rolling Stone einen für nen Glücksfall hält und das Ganze dann auch noch mit Woodkid, Coldplay oder Bastille vergleicht, dann dürfte dsas einem ganz schön Auftrieb geben. Wie viel Auftrieb, das wird sich bei den 6 Schweden von The Majority Says noch zeigen, der vielversprechende Anfang mit der Single "Silly Ghost" und dem am 22. August erscheinenden Longplayer "The Majority Says" ist gemacht und könnte in eine rosige Zukunft zu führen.

  • Das Internet vergiest nie, im Gegenteil immer und immer wieder bringt es einen auf Vergangenens zurück. Da muss dann jeder erste Schritt sitzen, möche man nicht bis an sein Lebensende damit konfrontiert werden. Dieses Problem hat Anna of the North ganz und gar nicht - über 50.000 Plays auf Soundcloud sprechen für ihr Debüt "Sway". Die norwegische Sängerin darf also voller Stolz dann in ihre Vergangenheit schauen - wir schauen schon Mal in die Zukunft und freuen uns auf neues.
  • Die erst 16-jährige Australierin Lauren Coutts macht mit ihrem Seitenprojekt Azura ziemlich Alarm. Schöner melodischer Electro-Pop der viele Anhänger finden dürfte. Großes Kino für ne Pubertierende!

    Azura on Facebook
    Azura on Soundcloud

  • Der wohl smootheste Track der Woche - und das schon am Mittwoch. White Panda verzaubern uns mit ihrem Vocal Edit zum Kanye West Track "Insane". Dreht das Ding auf, lehnt euch zurück und lasst es kurz mal Wochenende sein.

    PS: Das Ganze könnt ihr euch kostenlos via Sopuncloud runterladen - also immer Wochenende!

  • Die beiden habens wieder getan - der aus L.A. stammende Bass-Produzent Shlomo und der aus Chicago stammende Jeremih haben sich ein Mal mehr zusammen ins Studio begeben um an neuem Material zu basteln. An sich ein Grund für nen ordentlichen Freudentanz. Wenn dann auch noch eine kostenlos EP namens "No More" raus kommt, dürfte die Freude keine Grenzen haben. Das Ganze könnt ihr HIER nach abgeben eurer Email-Adresse für völlig umme runterladen.

  • Nachdem der Song schon vor Tagen auf Soundcloud veröffentlicht wurde und ordentlich für Freudensprünge sorgte,  nun das dazugehörige Video - vorsicht jugendgefährdent! ALT-J packt uns in riesige Vorfreude aufs neue Album, lässt uns aber vorerstmal nach diesem Video zerstörend zurück.

  • Lykkkeeeeee ! - die fantastische Schwedin beschenkt uns mit ihrem neuen Video zum Song "Gunshot". Der Track stammt aus dem im Mai veröffentlichten Studio-Album "I Never Learn" - das dazugehörige Video scheint aus experimentellem Hintergrund zu entspringen. Überzeugt euch selbst!

  • Die dritte Videoauskopplung aus dem Debütalbum "Glücksrezepte!" des Chimperator-Zöglings Teesy hört auf den Namen "Genration Maybe" und wird von Megaloh tatkräftig unterstützt. Mit dem Track gibt uns Teesy einige Denkanstöße über den Verfall unserer Generation nachzudenken - WORD!

  • Lange Zeit galt Olson als der heißeste unsigned Scheiß im deutschen HipHop-Biz. Das dürfte sich jetzt allerdings ändern - seine erste Singleauskopplung "James Dean" wird ebenso über Universal Urban released wie auch das am 29.08 erscheinenden Debütalbum "Ballonherz". Man darf also gespannt sein, ob der Mann mit der Pandamaske schlaflose Nächte bekommen sollte oder Olson eben wie James Dean, viel zu früh wieder vom Erdboden verschwindet.

UA-20241009-3